Tipps zur Wahl von Goldschmuck | Home & Lifestyle

Goldschmuck ist mehr als nur eine Stilaussage oder eine bloße Art der Verzierung. Goldschmuck wird verwendet, um den Status Quo zur Schau zu stellen – ihre Ästhetik und ihre hohen Preise sprechen für sich selbst.

Auf dem heutigen Markt gibt es viele Goldsorten im Handel erhältlich. Weißgold, Rotgold, Gelbgold, 24 Karat Gold, 18 Karat Gold; die Liste ist endlos. Wie kann man also wissen, welches Gold das beste ist, welches Gold legitimer ist und in welches Gold man eigentlich investieren sollte?

Nun können einige Leute wirklich skeptisch sein, welches Gold sie kaufen sollen, weil einige Händler Gebühren erheben können Mehr für einen Gold-Typ, der nicht so legitim ist, wie er sagt. Man neigt dazu, nicht nur durch Goldschmiededesigns mit Preis und Gewicht verwirrt zu werden, sondern auch mit der Qualität des Schmucks, weil sie nicht wissen, was was wert ist.

Zuerst lassen Sie uns Sprechen Sie über das „K“ in 24K. K steht für "Karat" oder "Karat" und ist ein Maß für die Reinheit Ihres Goldes. Je reiner Ihr Gold ist, desto höher ist der Preis. 24 Karat Gold gilt als zu 100% rein, sodass Sie jetzt berechnen können, wie rein Ihr Gold sein wird. Je niedriger die Zahl, die mit „K“ verbunden ist, desto weniger rein ist Ihr Gold, und es sollte billiger sein als das Gold mit einem höheren Karatwert. Um Ihnen eine Schätzung zu geben, besteht ein Schmuckstück aus 18 Karat zu 75% aus reinem Gold, ein Schmuckstück aus 14 Karat aus 58% aus Reinheit und so weiter. Vergewissern Sie sich also jetzt, wann Sie Gold einkaufen, unbedingt den Karatwert Ihres Schmucks und notieren Sie den Preis und das Gewicht mit dem aktuellen Marktwert von Gold.

Nun kommen wir zur Farbe von Ihr Goldschmuck. Nun neigen die Leute dazu, zu glauben, dass gelbes Gold das reinste ist, dann kommt Weiß und dann Rotgold. In gewisser Weise ist das wahr. Gelb ist die natürliche Farbe von Gold, daher sind die reineren Formen von Gold im Allgemeinen hellgelb (20-24 K), und wenn die Reinheit abnimmt, wird das Gelb stumpfer und stumpfer, bis es eine rosafarbene Goldfarbe (Rotgold) wird.

Wenn Ihre Schmuckstücke aufgrund ihrer Reinheit ihre Farbe erhalten, können Sie sie anhand des Karatwerts bestimmen. Oft wird die Farbe jedoch durch Mischen des Goldes mit Legierungen und Polieren des Goldes erhalten. In diesem Fall können Sie den Karat-Wert erneut anzeigen und feststellen, ob Gold mit niedrigem Reinheitsgrad, das wie Rotgold oder Reinstgold aussieht, mit einer Legierung gemischt ist. Der Preis Ihres Goldes hängt von seinem Gewicht und seinem Karat ab.

Nun ist es wichtig anzumerken, dass die Legierung, die mit Ihrem Gold gemischt wird, auch eine Rolle für den Preis Ihres Schmucks spielt. Manchmal werden Sie feststellen, dass weißes Gold mit demselben Karatwert wie Gelbgold teurer ist. Ärgern Sie sich nicht. Weißes Gold wird durch Mischen von Metallen wie Nickel, Silber und manchmal Rhodium hergestellt. Diese Metalle sind teuer und erhöhen den Goldpreis. Wenn Sie Zweifel haben, können Sie den Juwelier immer nach seiner Zusammensetzung fragen.

Nun kommt der letzte Teil – das Design Ihres Schmucks. Je komplexer das Design, desto höher der Preis. Dies liegt daran, dass die Kosten für die Herstellung von Schmuck mit zunehmender Komplexität steigen.

Wenn Sie sich also die Frage stellen: " Welches Gold ist das beste Kauf?" Faktoren vor der Zahlung des erforderlichen Preises – der Karatwert, das Gewicht des Schmucks und vor allem der Karatwert. Nur wenige Menschen interessieren sich mehr für Diamanten als für Gold. Sie können online Preise wie echte Diamantringe mit Preis überprüfen und auf einfache Weise kaufen. Viel Spaß beim Einkaufen!

Source / luthersjournal.com

Tags: