Rendezvous mit der Zukunft – Miniplot 2

Standard

For the english version click here

Da war diese Flasche. Hahaha, wie komisch. Hollywoodlike. Message in a bottle. Ich war guter Dinge, als ich sie öffnete. Dann passierte etwas Merkwürdiges. Das Glas wurde plötzlich geschmeidig wie Gummi. Es war auch kein Zettel drinnen, sondern eine ganze Akte. Der Titel: ICH. Mein Herz begann zu rasen. Ich hatte das Gefühl, den Boden unter den Füßen zu verlieren. Ich musste mich auf das Handtuch setzen. ICH, aber das bin ja ich, dachte ich. Blöd. Das kann gar nicht sein. Ich mein, ich bin zwar ich. Aber wer soll schon wissen, daß ich hier sitze, und mir diese Flasche schicken. Meine Hände zitterten, als ich die Akte ICH aufschlug. Was ich sah, ließ mir den Schweiß auf die Stirne treten und das Herz bis in den vorderen Stirnlappen hinein schlagen: Mein Sarg! Daneben ein Foto von mir als alter Mann. Deutlich zu erkennen. Ich bin doch erst 34. Der Kerl mußte aber mindestens 75 sein.

Ich schaute mich um. Ich war allein am Strand. Ich roch an meiner Wasserflasche. Eindeutig Wasser. Nichts anderes. Mit Schmetterlingen im Bauch nahm ich mir die Akte ICH wieder vor. Unter dem Foto konnte ich zwei Jahreszahlen lesen: geb. 1980 – gest. 2059. Das war doch gar nicht möglich. Ein Foto aus meiner Zukunft oder besser von der sprichwörtlichen Deadline meiner Zukunft. Ich würde 79 Jahre alt werden. „Ich will nicht sterben!“, dachte ich. Dabei hatte ich noch 45 Jahre vor mir. Seltsamerweise waren vor einem Fenster im Hintergrund des Sarges Gitterstäbe zu sehen. Ein Gefängnis? Mit flatternden Händen blätterte ich in der Akte ICH zurück. Tatsächlich, ich saß im Gefängnis. Die Welt begann sich für mich zu drehen. Warum? Wann? Wofür? Ich habe doch immer nur getan, was man von mir erwartete. Hastig blätterte ich zur ersten Seite zurück. Eigenartig. Es ging gar nicht zurück bis zu meiner Geburt. Die Akte ICH begann am 2. Februar 2014! Ich suchte die Stelle, an der sich mein Leben radikal würde verändern müssen. Irgendwo musste es doch verzeichnet sein.

Da hörte ich ein Geräusch hinter mir. Ein junges Mädchen suchte den Strand ebenfalls auf.
Und sie war allein …

A Rendezvous with the future

Ha ha! How strange. A bottle. As if in the movie „Message in a Bottle“. I was feeling good as I opened it. Then something weird happened. It sounds silly, but the glass suddenly became soft and rubbery. Instead of a note inside it there was a complete dossier. The title was: ME. My heart began to race and my knees wobbled. I had to sit down on my towel. ME. That means me or myself or what? Stupid! How could that be? I mean, I am ME! But who else would know that I’m sitting here in order to send me the bottle? My hands trembled as I opened the dossier ME. Pearls of sweat appeared on my brow and my heart beat into my brain at what I saw there: my coffin! Beside it was a photo of me, clearly recognizable, as an old man. I’ve just turned 34 but this bloke must be at least 75.

Looking around, I was still alone on the beach. I sipped from my water bottle. Without doubt the contents were pure. With butterflies in my stomach I had another look into the dossier ME. Below the photo I could read two dates: b.1980 – d. 2059. Surely that was not possible. A photo out of my future or rather from the literal deadline in my future. So I will be 79 years old. I thought „I don’t want to die,“ even though I knew I have 45 years ahead of me. Bizarrely enough there were bars on a window visible behind the coffin. A prison? With shaking hands I turned back the pages of the dossier ME. Indeed I was in jail. My world started to spin. Why? When? For what reason? I have always followed the rules. Hastily I went back to the first page. Very perplexing. It didn’t start with my birth. The dossier ME began on the 2nd of february 2014. I searched for the place where my life must have changed radically. It must be there somewhere.

Then I heard a sound behind me. A young girl had arrived on the beach.
She was alone …

This is a response to the WordPress „Daily Prompt: SOS“ by Michelle Weber from January 31st 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s